Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Vorteile für Geimpfte ist nicht gleichzusetzen mit einer Impfpflicht durch die Hintertür. Es sind leidlich selbstverständliche Lockerungen.

Formatierungsvorlage entfernt

Bevor wir uns dem fortlaufenden Corona-Drama zuwenden, ein kurzer Exkurs hin zu Formatvorlagen. Selbstverständlich bieten Style Sheets Vorteile, die Auseinandersetzung damit gehört zu meinem Job. Allerdings gilt das nur fürs Web. Was den Bereich Texte angeht, arbeite ich selten bis gar nicht mit Formatvorlagen. Wozu auch, der überwiegende Teil meiner privaten Texte wandert in den Blog und wird mit CSS in Form gemacht, der Rest sind Dinge, die ich mit LaTeX-Vorlagen schreibe.

In den letzten Monaten ist mithilfe von Scrivener die Dokumentation für ein Schulprojekt entstanden. Über Formatierungen habe ich mir da noch keine Gedanken gemacht, das wollte ich nach Export erledigen. Offensichtlich klüger gewesen wäre es, sich damit vorher zu beschäftigen, denn jetzt frist das alles viel Zeit. Ich habe auch keinen blassen Schimmer mehr, wie ich Formatvorlagen für einen Abschnitt, die ich durchaus erstellen kann, auch korrekt mit beim Kompilieren berücksichtigen kann. Immerhin erkenne Programme wie Pages und LibreOffice, dass der Bereich eine Formatvorlage verwendet. Aber da enden schon die Gemeinsamkeiten, den mit Pages kann man eine bestehen Formatvorlage offensichtlich nicht bearbeiten. In LibreOffice ist das überhaupt kein Problem. Auch in anderen Hinsicht hat das Programm seine Vorteile.

Wie dem auch sei, eigentlich wollte ich nur mal eben das richtige Format erzeugen. Aufregen kann man sich schließlich über andere Dinge. Zum Beispiel über die Diskussion, ob Geimpfte Vorteile erhalten sollten.

Daheim bleiben hat Vorteile

Ganz konkret geht es die sich mehrenden Stimmen von etwa Kanzleramtsminister Helge Braun, die Geimpften mehr Freiheiten als Ungeimpften zugestehen wollen. Bundeskanzlerkandiatendarsteller Armin Laschet sieht darin selbstverständlich eine Diskriminierung derjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen.

Halten wir mal fest. Es gibt und wird keine Impfpflicht geben. Das ist so weit auch in Ordnung. Allerdings besteht auch keine Narrenfreiheit. In Situation, wo eine tatsächliche Gefahr von Ungeimpften für andere ausgeht, muss eine adäquate Lösung gefunden werden.

Wenn Kinobesuche für Geimpfte auch ohne Maske unbedenklich sind, Ungeimpfte allerdings ein Risiko darstellen, dann müssen sie eben noch warten, bis es eine Herdenimunität gibt. Lockerungen für Geimpften sind meiner Meinung nach absolut legitim. Zumindest dann, wenn sie nicht zu einem Dauerzustand werden und so eine Teilung der Gesellschaft in geimpfte und Ungeimpfte erfolgt. Das hat auch niemand gefordert und wird auch politisch nicht angestrebt. Sondern leidlich etwas mehr Freiheiten früher für Geimpfte und eben erst später für Ungeimpfte. Dauerhaft wird und will sie niemand ausschließen.

Aber hey, für Ungeimpfte hat das auch Vorteile. Durch eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten spart man bares Geld, kennt man ja aus den vergangenen Monaten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.