Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Für viele Menschen ist die erste Impfung mit einer Erleichterung verbunden. Endlich zeichnet sich Licht am Tunnelende ab.

Sucht den Impfpass

Mit einem doch noch merkwürdigen Gefühl habe ich gerade meinen vom Land Niedersachsen vergebenen Impftermin storniert. Der Grund dafür ist recht einfach. Um kurz nach 10 heute habe ich meine erste Impfung mit BionTech bekommen, der Termin für die zweite Impfung steht auch schon fest. Für mich ist es das Wahlhelfer-Tickt, auf dem ich fahre. Ein paar Tage früher als meine andere Option, deren Termin Anfang dieser Woche eintrudelte. Was die Impfung angeht, bin ich lieber auf der sicheren Seite, mehr denn je. Es gab mal (oder gibt noch) die Kampagne „Deutschland sucht den Impfpass“. Anders als die angesprochene Zielgruppe wusste ich immer, wo sich mein Impfpass befindet. Nein, falsch, wo sich meine Impfpässe befinden. Ich habe nicht nur den gelben WHO-Impfpass, sondern auch noch mein weißes Impfbuch aus Kindertagen. Damit kann ich mir selber einen Überblick verschaffen, wogegen ich bisher in meinem Leben geimpft wurde:

  • FSME
  • Tetanus
  • Poli
  • Masern
  • Pocken
  • Hepatitis A & B

Im Herbst sollte ich mal mit den Unterlagen zum Hausarzt gehen und nachfragen, was davon alles aufgefrischt werden sollte. Mit anderen Worten, in Bezug auf eine Impfung habe ich keine Bedenken.

Covid-19 Impfung

Auf die heute Impfung mit der ersten Dosis BionTech gegen Covid-19 musste ich gefühlt lange warten. Während andere sich vordrängelten, übte ich mich in Geduld. Obwohl ich grundsätzlich keine Zweifel an der Richtigkeit der sogenannten Impfpriorität hatte, wuchsen bei mir die Zweifel. Letztendlich ist es nämlich so, dass eine Impfung über Leben oder Tod entscheiden kann. Mit anderen Worten, zunehmend bekam ich das Gefühl, meine Leben habe keine so hohe Priorität. Sollte nicht jedes Leben gleichviel wert sein? Ein faires Losverfahren für alle wäre auch eine Option gewesen. So ging es nach Wahrscheinlichkeiten. Eine sachliche Vorgehensweise, aber eine, bei der dennoch ein Beigeschmack bleibt.

Der Termin für meine zweite Impfung steht auch fest, Anfang August darf ich wieder den Ärmel hochkrempeln. Spätestens Ende August genieße ich dann auch den vollen Impfschutz — der natürlich keine hundertprozentige Garantie ist. Auch mit Impfung kann man an Covid-19 erkranken und sogar daran sterben. Anders gesagt, wenn 100 Prozent aller Menschen geimpft sind, sterben nur noch geimpfte Menschen durch Corona. Nur sterben halt deutlich weniger als ohne Impfschutz.

Was die Gestaltung meines Sommerurlaubs, der noch vor der zweiten Impfung beginnt, angeht, bleiben meine Frau und ich bei unserem schon vor längerer Zeit beschlossenen Plan. Wir vereisen nicht, wir machen mit Abstand Tagesausflüge auf dem Rad.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.