Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Im Umschlag befand sich ein Tagesticket der AG EMS für die Fähre nach Borkum. Als Abfahrtzeit stand acht Uhr am morgigen Tag auf dem Ticket. Die Rückfahrt sollte um 16:30 Uhr sein. Im Kopf formte sich eine Einsicht. Sein Schicksal konnte er ganz offensichtlich nicht entkommen. Breuer lief es eiskalt über den Rücken. Die Rückfahrt würde er vermutlich nicht in Anspruch nehmen können.

Im Umschlag befand sich noch ein offizieller Briefbogen der Stadt Köln. Hier wollte jemand Breuer deutlich unter die Nase reiben, woher der Wind wehte. Auf dem Papier stand quer nur eine Notiz. Nicht von Hand geschrieben, sonder durch den Drucker gejagt.

„11:00 Uhr — Heimliche Liebe“

Ziemlich offensichtlich besaß der Verfasser einen merkwürdigen Humor. Breuer verspürte keinen Hunger mehr. Schlaf würde den halb angebrochene Abend nur noch schlimmer machen. Zumindest schlafloser Schlaf. Breuer erhob sich, um sein Zimmer zu verlassen. Laut Gästeinformation befand sich in der Nähe ein EDEKA.

Auf dem Rückweg klimperten mehrere Flaschen Störtebeker in einer Papiertasche des Supermarkts. Breuer versprach sich davon ein sanftes wegschlummern. Zurück im Zimmer öffnete er die erste Flasche noch in Schuhen. Fast in einem Zug verschwand der Inhalt in Breuer, der bereits zur nächsten Flasche griff. Bevor er vollends die Kontrolle verlor, stellte er sich für morgen einen Wecker auf seinem Smartphone.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.