Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Rechtschreibung exklusive

Einen Anspruch auf die Einhaltung gültiger Rechtschreibung und Grammatikregeln gibt es für diesen Blog nicht.

Sprache und Schrift dienen vornehmlich der Kommunikation miteinander. Rechtschreibung sollte dabei jedoch zum Selbstzweck werden.

Verständnisfragen am Rande

Die Regenschaft des Rotstiftes habe ich zum Glück hinter mir gelassen. Natürlich bin ich mit einer Lehrerin verheiratet. Die korrigiert aber nicht meine Blogartikel — was völlig in Ordnung ist. Aber fangen wir einem Geständnis an. Ja, ich habe in meinen Texten Tipp- und Rechtschreibfehler. Was das angeht, bin ich einfach auch betriebsblind. Insbesondere dann, wenn ich müde oder angefressen bin. Mit Wut im Bauch sehe ich noch weniger als sonst.

Nicht ohne Grund klebt drüben auf der Website mit den Brettspiel-Rezensionen ein Spruch an der Randspalte:

Eventuell vorhanden Rechtschreib- und Tippfehler sind rein zufällig und dürfen beim Auffinden behalten werden.

Natürlich lerne ich immer gerne etwas dazu. Dennoch, mit fast 50 reagiere ich extrem allergisch auf oberlehrerhafte Belehrungen. Ganz ehrlich, wer findet, hier seien zu viele Fehler auf der Website, kann sich seine dämlichen Kommentare diesbezüglich sonst wo hin stecken. Niemand wird gezwungen, meine Texte zu lesen. Nach bestem Wissen versuche ich mich an die Rechtschreibung zu halten. Wie auch große Tageszeitung, die dennoch nicht frei von Fehlern sind. Wie heißt es so schön: Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Rotstift.

Nicht immer perfekt: Duden Mentor

Nicht immer perfekt: Duden Mentor

Schöner lesen durch Rechtschreibung

Durch die Einhaltung der Rechtschreibung würden meine Texte mitunter an Verständlichkeit gewinnen. Gebe ich ja auch offen zu. Manche Fehler unterlaufen mir im Übrigen dadurch, dass ich beim Schreiben Sätze mehrfach umstelle. Wenn man dann noch den ursprünglichen Satz im Kopf hat, wird es mit der Fehlversuche schwierig.

Klar kann man sich auf den Standpunkt stellen, ich müsste mir mehr Mühe geben. Auf der anderen Seite würde ich dann doch gerne wissen, mit welchem Recht so ein Anspruch gestellt wird. Das Ganze hier ist mein persönliches Hobby-Projekt. Dafür bekomme ich kein Geld und wenig Beifall.

Rechtschreibung ist schön und gut, dennoch ist das hier mein Spielplatz mit meinen Regeln. Die gelten insbesondere für den Umgang miteinander. In dem Zusammenhang sei noch mal erwähnt, dass auch bei Texten mit Rechtschreibfehlern das Urheberrecht gilt. Wer sich frech aus meinem Impressum bedient, sollte ganz kleine Brötchen backen und mich nicht blöd von der Seite anmachen. Momentan bin ich im Übrigen recht schnell dabei, solche Vorfälle auf spießbürgerliche Art zu klären. Es sollte klar sein, wie das jetzt zu verstehen ist.

Mir macht das Bloggen schon sehr lange Freude, die ich mir nicht vermiesen lasse. Blöde und mir nicht gefällige Kommentare werden auf bewährte Weise einfach gelöscht und deren Verursacher landen auf einer schwarzen Liste.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.