Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Ersatzteile für Köln

Beim Kauf von Möbel sollte man auf Nachhaltig achten. Ohne Ersatzteile werden Möbel zu Wegwerfartikeln.

Die Anwendungsgebiete eines eigenen 3-D-Druckers werden oft unterschätzt. Ersatzteile für aus dem Programm genommen Möbel lassen sich selber ausdrucken.

Schublade zu in Köln

Manchmal wirkt Köln so, als sei der Stadt und deren Bohner die Kommode eines skandinavischen Möbelhauses auf den Kopf gefallen. Alles irgendwie bekloppt. Es ist jetzt 11 Jahre her, dass in der Domstadt das Stadtarchiv einstürzt. Mit der Zahl 11 haben es die Kölner ja irgendwie. Jeck ist jetzt auch, wie der Prozess um den Einsturz und dem Tod zweier Menschen zu Ende geht.

Man eignet sich offensichtlich auf einen Vergleich. Die Stadt bekommt von den am Bau beteiligten Firmen eine Entschädigung von 600 Millionen Euro. Die Summe beträgt die Hälfte von dem, was lange Zeit von der Stadt selber in Umlauf gebracht wurde. Den Schaden wirklich wieder gut machen kann man nur schwerlich. Kulturgüter wurden schwer beschädigt oder unwiederbringlich zerstört.

Was die beiden Toten angeht, wurde bereits vorher im Strafprozess ein eher mildes Urteil über die Verantwortlichen verhängt. Es gab leidlich Bewährungsstrafen und mehre Freisprüche.

Für mich als Außenstehender zeigt sich eine merkwürdige Gemengelage. Viel zu viele Beteiligte, die ein Interesse daran hatten, nichts an die große Glocke zu hängen. Für die Angehörigen sind die Urteile und auch der jetzt erfolgte Vergleich unbefriedigend.

Köln legt den Archiveinsturz zu den Akten und geht zurück zu Tagesgeschäft. Bis zum nächsten Vorfall, der garantiert nicht lange auf sich warten lässt.

IKEA Niklas Ersatzteil

IKEA Niklas Ersatzteil

Fehlende Ersatzteile beschaffen

Bleiben wir aber beim anfangs erwähnten skandinavischen Möbelhaus. Obwohl meine Frau und ich große Fans von IKEA sind, mussten wir immer wieder aufs Neue eine Lektion lernen. Die Kollektionen haben keinen Bestand. Während wir nach wie vor Ersatzteile für unsere Thomas Trend weiß Geschirr bekommen, ist es bei IKEA schon fast unmöglich, nach einem Jahr noch mal ein Kallax in der gleichen Farbe zu kaufen.

Besonders ungünstig wird es, wenn man Ersatzteile für ältere Möbelstücke benötigt — etwa für eine Glasvitrine aus der Niklas-Reihe. Die wird schon lange nicht mehr hergestellt. Was ziemlich ungünstig ist, wenn einem eine der Glastür entgegenspringt. So passiert es mir gestern. Selbst längere Google-Suche bracht keinen Erfolg, es gibt keine Ersatzteile mehr. Dank 3-D-Drucker und etwas Geduld ist das aber kein Problem. Der dritte Versuch ist zumindest ein 80-prozentiger Erfolg, nur die Höhe muss ich wohl noch mal anpassen. Zumindest hält die Tür jetzt erst mal bis zum Umzug.

Der Druck hat sich ganz eindeutig darüber gefreut, nicht immer nur Einsätze für Brettspiele zu drucken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.