Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Autopilot eingeschaltet

Der härteste Kampf beim Auswandern ist der Kampf mit der eigenen Ungeduld.

Die Sommersonnenwende liegt hinter uns. Noch einen Tag bis zu den Sommerferien. So mancher hat schon auf Autopilot geschaltet.

Tage wie diese

Öffnung oder teilweise Öffnung, Bestuhlung von einzelnen Klassen oder Gruppen — ab morgen Nachmittag wird das alles keine Rolle mehr spielen. Sechseinhalb Wochen Sommerferien für die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen. Was mögliche Urlaubspläne der Familien angeht, so wird sich das wohl eher um Reiseziele innerhalb von Deutschland drehen. Oder aber man bleibt dieses Jahr ausnahmsweise mal zu Hause. Tut ja auch dem Klima gut.

Für meine Frau und ich hier in der autofreien Siedlung bedeutet das, sechseinhalb Wochen Hölle bei steigenden Temperaturen. Über uns, um uns — eine einzige Lärmzone. Als kinderlose hat man da wenig zu melden, leidlich hinzunehmen. Das wird sich ja in absehbarer Zeit ändern durch den Umzug nach Emden. Dort scheint es ersten Sondierung zu folgen ein deutlich besseres Miteinander von Menschen mit unterschiedlichen Lebensplänen zu geben. Bis es aber so weit ist und wir zum letzten Mal von Köln nach Emden aufbrechen, um für immer dortzubleiben, fließt noch einiges Wasser den Rhein runter. Gut, vielleicht hitzebedingt nicht so viel wie im Winter, aber dennoch.

Wir schalten bis dahin einfach auf Autopilot und versuchen, uns möglichst wenig aufzuregen.

Kanu statt Autopilot

Kanu statt Autopilot

Aufgaben mit Autopilot

Wenn der Sommer so wie im letzten Jahr in Köln wird, stehen uns noch ein paar unerfreulich heiße Tage ins Haus. Bei 40 Grad Außentemperatur Umzugskisten zu packen gehört nicht zu meinen Lieblingsträumen. Vorerst stehen hier aber noch keine Kartons, auch wenn wir zumindest schon mal das Umzugsunternehmen unter Dach und Fach haben. Auch der Mietvertrag ist fast in trockenen Tüchern.

In Bezug auf den Stellenwechsel meiner Frau ist noch eine Menge Papierkram zu erledigen. Was nach viel Zeit aussieht, ist eher verdammt wenig. Wir versuchen, Emotionen beiseitezuschieben und die notwendigen Dinge im Modus Autopilot zu erledigen. Besser nicht daran denken, was alles schief gehen kann.

Laut Mietvertrag beginnt das Mietverhältnis zum 1. September 2020. Die Schule in Niedersachsen starte jedoch am 24. August. Ja, da ist eine Lücke, die uns Sorgen macht. Wir könnten früher ins Haus, wenn die Vermieter früher ausziehen. Würden sie auch gerne lieber früher als später machen. Aber sie ziehen in ein Haus, was erst frei wird, wenn die dortigen Vermieter raus sind. Und die warten auf die Fertigstellung ihres Neubaus. Den Letzten beißen die Hunde, oder so ähnlich.

In den nächsten Tagen versuchen wir, so viel wie möglich von unseren Listen zu erledigen oder auf den Weg zu bringen. Dazu gehört dann auch das Finden eines Nachmieters für unsere jetzige Wohnung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.