Eine ganze Nation unter dem Alu-Hut. So kann man sich zur Zeit nicht nur die USA vorstellen. Auch in Deutschland grassieren merkwürdige Theorien.

Ansteckende Verschwörungstheorien

Auch wenn es ermüdend ist, sich zu wiederholen: Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus halte ich für wichtig und richtig. Vielleicht könnte man an einigen Stellen noch schärfer kontrollieren. An anderen Stellen besser Lösungen finden. Der Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel verdient meiner Meinung nach Respekt. Was er nicht verdient, sind Verschwörungstheorien bis hin zur Aussage, der demokratische Staat solle abgeschafft werden.

Mit äußerster Vorsicht muss man Aussagen zum Corona-Virus von angeblichen Experten wie etwa Prof DDr. Martin Haditsch konsumieren. Andernfalls könnte man ihm nämlich auf den Leim gehen. Bevor man so was selber verbreitet, sollte man seinen eigenen Verstand so wie Google benutzen. Man findet so einiges zu diesem Herren, was Zweifel an seiner „Expertise“ aufwirft.

Wie dem auch sei, mal ganz grundsätzlich folgende Frage an all die Alu-Hutträger dort draußen. Wer profitiert denn wirklich von der Corona-Krise? Allein die nunmehr sechs Wochen Lockdown haben einen immensen wirtschaftlichen Schade verursacht. Es wird Jahre brauchen, sich davon zu erholen. Covid-19 hilft weder der Wirtschaft noch der Bundesregierung noch sonst wem. Es ist eine Bedrohung für unsere ganze Nation und kein Vorwand, flächendeckend eine Impfpflicht einführen zu wollen. Die ist im Übrigen, meiner Meinung nach, lässt überfällig — wäre aber ein anderes Thema.

Uhrzeit für eine Nation

Kurz vor 12

Filterblase für eine Nation

Leute, kommt doch einfach mal aus eurer Filterblase heraus. Nutz die Zeit zu Hause, um mal die Nase ins Grundgesetz zu stecken. Dort finden sich interessante Punkte wie die Gleichheit der Menschen, das Recht auf Freiheit aber auch:

Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.
Artikel 2, Absatz 2

Aufgabe des Staates ist es, diese zu garantieren. Was dann auch, siehe Grundgesetz, Eingriffe in Freiheitsrechte erforderlich machen kann. Im Übrigen gilt das Recht auf freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit nur solange, wie es nicht die Rechte anderer verletzt.

Schauen wir uns aber mal eine andere Nation an, die USA. Im Pledge of Allegiance heisst es so schön „… eine Nation unter Gott …“. Mit Präsident Donald Trump ist es wohl eher eine Nation unter dem Alu-Hut. Dass dieser Mensch überhaupt noch Anhänger hat, kann nur an deren Irrsinn liegen. Normalerweise müsste Trump von einigermaßen aufgeklärten Menschen sofort aus dem Amt gejagt werden.

In seinem jüngsten Statement lobte Trump nicht nur die eigene Regierung, sondern warf auch laut SZ die Idee in den Raum, „an Covid-19 erkrankten Patienten Desinfektionsmittel zu injizieren oder sie mit ultraviolettem Licht zu bestrahlen“.

Um in seiner Vorstellungswelt zu bleiben, hätte ich auch eine Idee. Leichte Schläge auf den Hinterkopf höhen das Denkvermögen, heißt es. Könnte man bei Trump ja auch mal versuchen.

3 Kommentare

  1. Mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Ich lese hier immer noch mit Wonne mit, allerdings erschlägt mich mittlerweile das Ganze. Nachrichten werden von mir nur noch überflogen.Sagen wir mal, diese Flut von immer neuen Ansichten, (vermeintlichen) Informationen und Dummheit, können auslaugen.
    Nur eines, weil es so fürchterlich ist: Trump hätte ganz gut in die NS-Zeit gepaßt. Beim kurzen Überflug von Twitter meinte ein User etwas von Mengele zu Trumps Vorschlag. Es ist erschreckend, wie manche Dinge heute als Vergleich herangezogen werden müssen.

    1. Kann ich nachvollziehen. Mir geht es auch schon so, dass ich die ganzen Information nichtmehr verdauen kann. In der Zeitung dreht sich fast 80 % nur um genau dieses eine Thema.

      Twitter nutzt ich seit längerem nicht mehr — ich glaube, das würde mich gerade jetzt in den Wahnsinn treiben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.