Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Die fünfte Jahreszeit ist wie alles andere auch abhängig vom Wetter. Jedes Jahr zu Karneval zittern Deutschlands Narren vor möglichen Unwettern.

Narrensicher ist kein Wetter

Zugegeben, ich bin über die vielen Jahre hinweg kein Freund von Karneval geworden. Eher im Gegenteil. Als Kind konnte ich damit noch deutlich mehr anfangen, auch wenn wir damals am Niederrhein einen eher kleinen Karnevalsumzug hatten — verglichen etwa mit Kölner Verhältnissen. Aber immerhin, wir waren mit dem Rosenmontagsumzug in Wesel so schnell durch, dass wir uns dann zu Hause bei meinen Großeltern die Übertragung im Fernsehen aus Düsseldorf, Mainz oder Köln ansahen. Hier bin ich mir nicht sicher, für welche Region damals entschieden wurde. Die Tendenz geht aber wohl Richtung Mainz.

Als Jugendlicher entschwand das Interesse für Karneval komplett. Am Niederrhein wird auch nicht so überschwänglich gefeiert wie im Rheinland. Immerhin jedoch mehr als in der ostwestfälischen Diaspora, wohin mich mein Studium verschlug. Es waren schöne Jahre, wo man ohne Probleme an Alterweiberfastnacht, Rosenmontag oder Veilchendienstag einkaufen konnte. Das sieht hier in Köln anders aus und fühlt sich schlimmer an als die Weihnachtsfeiertage.

Man muss auch gönnen könne, also meinetwegen dürfen andere ihren Spaß haben — solange sie mir nicht auf den Keks gehen. An Letzterem arbeite ich mittlerweile. Kommen wir aber zum Wetter.

Karneval von hinten

Karneval von hinten

Abgesagte Umzüge zu Karneval

Das zu Karneval immer mal wieder ganze Umzüge abgesagt werden, kommt vor. Hier im Blog finden sich immer mal wieder Einträge dazu, manchmal auch etwas hämische. Aber wie gesagt, ich möchte niemanden den Spaß verderben. Daher empfand ich heute Morgen auch leichtes Bedauern, als ich in der weißen SZ von der Absage des Kö-Treiben in Düsseldorf hörte. Zu dem Zeitpunkt hieß es noch, in Köln würden die Schull- und Veedelszöch stattfinden, wenn auch etwas verkürzt und früher. Das änderte sich dann jedoch.

Das teuerste am Düsseldorfer Karneval sind Kosten fürs Taxi nach Köln.

Aktuell sehen die Prognosen für morgen noch positiv aus, aber das könnte sich auch noch ändern. Laut den Wetterfröschen soll das stürmische Wetter an Karneval nicht wirklich untypisch für diese Jahreszeit sein. Persönlich bin ich mir da nicht sicher, ich kann mich an Ausfälle in meiner Kindheit nicht erinnern. In meiner Jugend war es der Golfkrieg, der zu Absagen führte.

Für alle Beteiligten und Verantwortlichen ist so eine Absage ein harter Schlag. Viel härter wohl auch als für die schon angetrunkenen Feiernden am Straßenrand, denen es mitunter auch egal ist, was für ein Wagen da so vorbeifährt. In denen steckt viel Arbeit und Liebe. Mir gefallen insbesondere die erheblich politischeren Wagen aus der Landeshauptstadt besser als die oft flachen Motivwagen hie in Köln. Die erklären zumindest, warum man auch bei Gegenwind ungefährlicher unterwegs ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.