Playstation Geburtstag

Playstation Geburtstag

Die erste Playstation von Sony wird heute ein Vierteljahrhundert alt. Vor genau 25 Jahren erblickte sie in Japan das Licht der Welt.

Geburt eines Konsoleros

Persönlich gehöre ich in Bezug auf Spielekonsolen zu den Spätentwicklern. In meiner Kindheit hatte ein Schulfreund einen Atari 2600. Darauf spielten wir häufiger. Bevor ich in die Nähe kam, mir so was von meinen Eltern zu Weihnachten zu wünschen, brach das Zeitalter der Heimcomputer an. Mein erstes Gerät war daher ein ZX-81. Ja, man konnte auf ihm auch spielen. Aber einen Vergleich zur Konsole hielt er nicht stand. Abgelöst wurde er dann von einem C64. In Bezug auf Computerspiele verhängte er zumindest in meinem Freundeskreis sämtliche Konsolen. Selber hatte ich dann auch einen C64. Das gab eine Richtung vor, die später am Anfang des Studiums dann zu einem 268er führte.

Die furchtbaren Erfahrungen mit Windows unterschlage ich hier mal aus Platzgründen. Mein letzter PC war ein Pentium 100. Auf ihm spielte ich noch Warcraft I, bevor er durch meinen ersten Apple Computer abgelöst wurde. Apple und Spiele, das war Ende der 90er Jahre noch immer ein trauriges Kapitel. Ganz auch Computerspiele wollte ich aber nicht verzichten, schließlich hatte mich der PC wieder daran gewähnt.

Die sich anbietenden Alternative bestand daher in der Anschaffung einer Spielekonsole. Und das in dem Fall die Playstation. Sie war meine erste eigene Spielekonsole, mein jüngerer Bruder war schon viel länger als ich waschechter Konsolero.

Playstation im Wohnzimmer
Playstation im Wohnzimmer

Einstiegsdroge Playstation

Für mich sollte die Playstation zur Einstiegsdroge werden. Wobei das vielleicht etwas falsch ausgedrückt ist. Spieler war ich schon viel länger, nur eben Brettspieler. Bei Computerspielen zuletzt auf dem PC wurde ich ziemlich genervt von Systemvoraussetzungen, Installation, Abstürzen, Updates und dem ganzen umständlichen Gedöns. Bei der Playstation musste ich nur die Disc ins Laufwerk packen und anschalten. Mit ihr stand das Spielen im Vordergrund, nicht der Kampf mit technischen Problemen.

Einstiegsdroge meint daher, ich gewöhnte mich an die einfache Zugänglichkeit von Konsolenspielen.
Das man durch spielen an der Konsole vereinsamt, ist zumindest in meinem Fall nicht zutreffend. Gemeinsam mit meiner Frau verbracht ich einige Stunde vor der Playstation. Wir streiften gemeinsam durch die Welt von Final Fantasy 7, stolperten über unser Unvermögen bei Baphomets Fluch und verprügelten zu zweit Monster bei Diablo.

Europaweit ging die Playstation im September 1995 an den Start. Wann genau die Konsole bei uns einzig, weiß ich nicht mehr genau. Aber an das Ende ihrer Nutzung kann ich mich noch erinnern. Das war Ende 2000, als der Nachfolger von Sony vorgestellt wurde. Der hielt leider nicht so lange durch bei uns, weil wir zur Xbox wechselten. Den unterschiedlichen Modellen sind wir bis heute treu geblieben, wenn auch mit Unterbrechung.

Meine erste Playstation wird mir dennoch in guter Erinnerung bleiben. Noch schlummert sie mit einer riesigen Menge an Spielen im Keller. Sie wird uns aber in absehbarer Zeit endgültig verlassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren