Shorts Storys im August

Shorts Storys im August

Trotz eines Kälte-Knicks gehörte der August zu einem der wärmsten Monate. Erfrischung brachte vor allem das Tragen von Shorts.

Modediktat für Männer

Mittlerweile befinde ich mich in einer Alterszone, wo mir bestimmte vorherrschende Meinungen herzlich egal sind. Das trifft insbesondere das Tragen von Shorts. Glaubt man diversen selbst ernannten Modeaposteln, sind sie selbst im Sommer ein absolutes No-Go. Dabei gibt des sie auch in Farben jenseits der Geschmacklosigkeit. Persönlich finde ich insbesondere Bermuda Shorts absolut kleidenswert — nun gut, laut Aussage meiner Frau habe ich auch die entsprechenden Beine und Waden dafür.

Merkwürdig bei dem Modediktat finde ich, dass sich keiner an bayrischen Lederhosen oder Schottenröcken stört. Shorts sind als ok, wenn sie Bestandteil einer Tracht sind. Da darf man dann auch gerne die Strümpfe bis zu den Kniekehlen hochziehen. Natürlich nur dann, wenn man keine Sandalen trägt, denn das wäre dann ein Verstoß gegen ein weitere Tabu.

Klar, ich halte Socken in Sandalen auch nicht für eine Augenweide. Allerdings weiß ich nur zu gut, wie schnell man sich in teuren Sandalen Blasen laufen kann. Ist mir selber im Urlaub auch mal wieder passiert, diesmal an der Fußsohle — eine besonders unangenehme Stelle. Von mir aus sollen die Leute doch Socken in den Sandalen tragen. Abgesehen davon, es gibt ja auch mittlerweile für Männer Snocks, die ganz witzig aussehen. Wobei sie ursprünglich zum Tragen in Sneakers gedacht sind, damit man dort knöchelfrei bleibt.

Zensur auch für Shorts
Zensur auch für Shorts

Wochenlang Shorts

Zurück aber zu den Shorts. Im Juli sowie August gehörten sie zum meinem bevorzugten Kleidungsstück, auch beim etwas kälteren Wetter auf Föhr. Ich habe dann einfach oben herum etwas wärmeres angezogen, so wie vor Jahrzehnten im Schottlandurlaub. Gut, damals trug ich keine Shorts, sondern eine Radlerhose. Die ist aber auch bei vier Wochen am Stück auf dem Drahtesel empfehlenswert. Beine frei bei 10 Grad und weniger kann man gut (er)tragen, wenn man täglich rund 60 bis 80 Kilometer fährt.

Gerüchten zu Folge soll der GAU bei Männern aus einer Kleidungskombination von Shorts, Socken in Sandalen und einer Übergangsjacke in der Farbe Beige bestehen. Legion von Seniorengruppen, getarnt in Beige, fallen insbesondere im Sommer in kulturell interessante Urlaubsgebiete ein. Nur dem Gerücht nach handelt es sich bei vielen davon um pensionierten Oberstudienräte.

Wie dem auch sei, heute ist der letzte Tag im August und das ist auch gut so. Mir hing der Monat bereits gestern zum Hals raus. Heute zeigte er noch mal so richtig, wie heiß er kann. Daher war ich dann morgens in Shorts zu einem wichtigen Termin unterwegs. Beratung bei Polster aktuell, wo wir endlich zu einem neuen Sofa gekommen sind. Aber das ist dann wieder eine ganze andere Geschichte.

2 Replies to “Shorts Storys im August”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren