Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Karfreitag ist vorbei, vom Ostersonntag bleibt noch etwas und dann gibt es noch morgen. Nach der Hälfte hat Ostern Anrecht auf ein Zwischenzeugnis.

Nah und Fern

Im letzten Jahr weilten meine Frau ich über die Osterfeiertage auf Borkum. Uns hat das sehr gefallen, trotz der weniger glücklichen Anreise. Dieses Jahr verbringen wir dennoch wieder Ostern zu Hause, aus einer ganzen Reihe von Gründe. Erst im Sommer geht es wieder auf eine Insel, wenn auch nicht Borkum. Unterwegs waren wir trotzdem. Am Karfreitag sind wir von Weilerswist nach Brühl gewandert. Ein schöne Strecke, die wir mit einem Spaghetti-Eis in Brühl ausklingen ließen. Und ja, meine Frau hatte recht. Mit Himbeeren schmeckt das Spaghetti-Eis deutlich besser als mit Erdbeeren. Abgesehen davon schmeckt Eis in Brühl grundsätzlich besser, weil die Innenstadt im Vergleich zu Köln weniger trubelig ist als Köln.

Klar war es auch am Karfreitag im Brühl voll. Aber es fehlte die unterschwellig aggressive Stimmung, die ich in Köln permanent spüre. In Bezug auf das Zwischenzeugnis bekommt Brühl daher auf jeden Fall eine glatte Eins.

Gefallen hat uns am Karfreitag auch der Umstand, dass wir selber bestimmten konnten, wann wir was wo machen. Auch, die vermutlich letzte Folge von Stark Trek Discovery bei Netflix zu sehen und vorher Stark Trek Asendancy zu spielen.

Zwischenzeugnis für Ostern

Eins Plus für Löwenzahn

Mitmenschen mit Zwischenzeugnis

Mitmenschen will ich kein Zwischenzeugnis auszustellen. Über einige bin ich definitiv enttäuscht, anderen wie unseren Nachbarn stellten wir nachts kleine Osterhasen vor die Tür.

Wo meine Frau und ich definitiv ein Zwischenzeugnis ausstellen können beziehungsweise ein erstes Fazit ziehen können: Stark Trek Asendancy
Mittlerweile liegt die sechste Partie hinter uns. Wir haben jetzt erst das Gefühl, bei den Borg alles richtig zu machen. Es sind eine ganze Reihe von Fragen während der bisherigen Partien aufgetaucht, die sich nur mit BGG beantworten ließen. Anders als bei anderen Spielen trübt das dennoch nicht den Spielspaß, den Stark Trek Asendancy selber ist ein einigermaßen robustes 4x Spiel. Auch wenn man Fehler macht, hat man Freude am Sandkasten, an den zahlreichen Entdeckungen. Bisher glich keine Partei der anderen und es ist noch viel Luft nach oben.

Zur Atmosphäre trägt auch eine Spielmatte bei, die wir ursprünglich mal für X-Wing gekauft hatten. Eigentlich wollte ich hier ja die von Ultimate Guard nehmen, die wir auch haben. Das Ding ist aber so mies verarbeitet, dass es mittlerweile schon Dellen hat – obwohl wir es nur einmal vor Monaten benutzt hatten. Vermutlich bekommt ihm die Lagerung nicht. Mit anderen Worten, die Play-Mat von Ultimate Guard  bekommt von uns ein Mangelhaft. Allerdings ist das kein Zwischenzeugnis, sondern das Abschlusszeugnis.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.