Brettspielplan drucken lassen

Brettspielplan drucken lassen

Nach monatelangem zögern und intensiver Suche habe ich mir endlich zum ersten Mal einen Brettspielplan drucken lassen. Auf eine DIN-A1 große Hartschaumplatte.

Hobby verschönern

Je länger man dem Hobby Brettspiele frönt, desto wahrscheinlicher ist es, dass man so ein Jucken in den Fingern bekommt. Irgendwann erwischt es einen und man möchte vielleicht ein eigenes Brettspiel entwerfen. Wahrscheinlicher ist es  jedoch (erstmal), dass man das Material eines vorhanden Spieles verbessern oder den Brettspielplan drucken lassen möchte. Warum das so sein kann, dazu komme ich gleich. Zunächst erst Mal ein kurzer Abriss, wie das bei mir war.
Als ich in den Anfang der 90er Jahre zum ersten Mal über Civilization stieß, kam schnell der Wunsch auf, selber eine verbesserte Version davon zu basteln. Eine mit schönen Holzsteinen und vor allem mit einem schöneren Spielplan. Gescheitert ist das (wie so einiges) an den damaligen Möglichkeiten. Sich irgendwo einen Brettspielplan drucken zu lassen, wäre nur vor Ort in einer Druckerei zu einem Preis möglich gewesen, für den man sich mehr als ein Spiel hätte neu kaufen können. Beim basteln eines eigenen Spiels griff ich daher auch auf Materialien zurück, die ich selber erstellen konnte. Entsprechend sah das Ergebnis natürlich dann auch aus.

 

Brettspielplan drucken auf Forex
Spielplan auf Forex

Warum DIY

Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, warum man einen Brettspielplan drucken lassen möchte. Lassen wir mal den Fall außen vor, dass man ein Spiel selber entworfen hat und konzentrieren uns auf’s pimpen. Das geht nämlich nicht nur bei Autos, sondern auch bei Brettspielen. Selbst die Verlage haben das erkannt und bieten etwa Upgrades zu ihren Spielen an mit verbessertem Material — gutes Beispiel hierfür ist Orleans, bei dem man eigentlich erst richtig mit dem Upgrade-Kit spielen kann.
Wenn man selber die Materialen verbessern will, dann meistens deshalb, weil die Standardkomponenten nicht so schön sind, Fehler enthalten oder anfällig für Verschleiß sind. Oder aber, man hat ein älteres Spiel bei dem Teile fehlen und keine Ersatzteile regulär erhältlich sind. Beim Spielplan schließlich kann es sein, dass er nur auf dünnem Papier erhältlich ist (Wargames sind hier ein gutes Beispiel) oder aber das es schönere und bessere Versionen von ihm gibt. Letzteres ist bei Paths of Glory der Fall. Auf der geographischen Karte von GMT sind die Grenzen und Länder nicht sehr gut zu erkennen. Fans des Spiels haben daher mit Erlaubnis des Verlags eine eigene Version des Plan erstellt. Im Vergleich zum Original deutlich übersichtlich.

Wo einen Brettspielplan drucken lassen?

Gerade für Anfänger ist diese alternative Karte besser. Seit ein paar Monaten haderte ich bereits mit mir ob, wo und worauf ich die Karte drucken lasse. Im Lauf der Jahre haben sich nicht nur die Möglichkeiten erheblich verbessert, sondern die Preise sind auch deutlich günstiger geworden. Mit Grafikprogrammen kann man Material selber gestalten oder sich fertige Vorlagen aus dem Internet herunterladen. Insbesondere wenn es darum geht, sich einen Brettspielplan drucken zu lassen, sind die Möglichkeiten nahezu unüberschaubar geworden.
Mit meiner Suche habe ich vermutlich einige im Umfeld genervt. Schnell war mir nämlich klar, dass ich nicht auf Papier ausdrucken lassen möchte. Auch nicht, wenn der Plan dann hinterher laminiert wird. Auf LWK-Plane wäre eine Option gewesen, aber trotzdem hatte ich so meine Bedenken. Also verschob ich das Vorhaben. Schon vor der zweiten Partei Paths of Glory am vergangene Wochenende wurde das Verlangen wieder größer. Um das Spiel mit meiner Frau über die Feiertage spielen zu können, wollte ich den modifizierten Plan haben. Also suchte ich erneut. Und fand was. Wie so oft hängt es wieder von der Frage ab, wie die Antwort ausfällt.

Überzeugendes Ergebnis
Überzeugendes Ergebnis

Die Magie von Werbeschildern

In meinem Fall war die Lösung dann ein Werbeschild aus PVC-Forex (ein Hartschaum). Robust genug für einen Spielpan. Ich entschied mich dann, es einfach mal auszuprobieren. Bei cewe-print kam ich dann auf einen fairen Preis inklusive Versand. Nach mehren Versuchen mit der Vorlagendatei (die Maße müssen wirklich exakt mit dem gewählten Format übereinstimmen) ging das „Schild“ in den Druck und kam gestern per DPD zu mir. Das Ergebnis hat meine Erwartungen ziemlich übertroffen. Der Druck ist fantastisch mit sehr klaren Farben, man sieht keine Punkte wie etwa bei einem Tintenstrahl-Ausdruck. Die farbigen Flächen sind durchgehend farbig. Durch das Material hat die Karte einen leichten Glanz. Es wird eine Freude sein, auf der Karte zu spielen.
Für mich war das Ganze auch ein Probelauf für andere Spiele. Es wird entsprechend nicht meine letzte Bestellung gewesen sein.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren