Flappy Bird fällt von der Stange

Den Hype um das Spiel „Flappy Bird“ habe ich nur am Rande mitbekommen. Solche Arte von Spielen sind es, ähnlich wie die tausendste Version eines Tower Defense Spiels oder endlose Runner, die Smartphone als Spieleplattform in Verruf bringen. Brutaler gesagt handelt(e) es sich bei „Flappy Bird“ um einen hirnlosen Zeitvertreib. Dafür sollte sich der Entwickler entschuldigen, nicht aber für seinen überwältigen Erfolg.

Dieser Erfolg sollte dabei zu denken geben. Was sind es für Menschen, die Flappy Bird spielen? Ist irgendwo auf der Welt bereits ein Zombie-Virus ausgebrochen und ich habe es noch nicht mitbekommen? Der Entwickler des Spiels zog am Wochenende die Notbremse und nahm das Spiel aus dem App-Store. Dafür gibt es dann Nachfolger von anderen wie „Flappy Bee“. Weitere werden folgen, es gibt sogar eine Petition, mit der sich die Unterzeichnenden für die Wiedereinstellung von Flappy Bird aussprechen — also doch ein Virus, der umgeht.

Wer sich als Spieler im App-Store (oder auch bei Google-Play, denn dort sieht es ähnlich aus) umschaut, findet neben den unsäglichen „Free to play“ Spielen eine Menge Schrott. Games, die nicht mal vor 30 Jahren jemanden ernsthaft hätten begeistern können. Und trotzdem werden sie heruntergeladen und installiert. Vielleicht, so eine optimistische These, wissen viele Besitzer von Smartphones nicht, welche Perlen es gibt. Spiele, die wirklich herausfordern sind.

Der überwiegende Teil der Spiele, die ich spiele, befindet sich auf meinem iPad zu Hause. Unterwegs spiele ich eher weniger, sondern verbringe meine Zeit lesend. Auf dem iPhone sind ein paar Apps installiert, die es als „universal Apps gibt“ — bei denen die iPad Version auch gleichzeitig die iPhone Version ist, neben welchen, die extra für den kleinen Bildschirm angepasst wurden:

  • Ticket to Ride Pocket
  • Carcassone
  • Im Wandel der Zeit
  • San Juan
  • Agricola
  • Haggis
  • Plague Inc.
  • SmartGo Kifu
  • Die Siedler von Catan

Bis auf einen Titel sind das alles Umsetzungen von Brett- bzw. Kartenspielen, die sich alle hervorragend auf dem Gerät spielen lassen. Jedes dieser Spiele nimmt es locker mit jedem Flappy Bird auf. Sie erfordern allerdings kein Geschick, sondern Hirnschmalz. Mir persönlich gefällt das besser. Zombies hingegen dürften damit etwas Schwierigkeiten haben.

Kommentar verfassen