Versessenheit

Versessenheit

Mitten in der Nacht fiel mir auf, warum ich einfach so aufgewacht war. Etwas fehlte, ließ mich nicht schlafen. Auf dem Klo fiel mir dann siedend heiß ein, was es war. Der Blogeintrag von heute. Einfach so vergessen.

So was kommt sehr selten vor. Heute war ich jedoch so manisch drauf versessen, mein Ziel zu erreichen, da ist es mir wirklich einfach durchgerutscht. Nun, aber die gute Nachricht an dieser Stell: ich habe mein ehrgeiziges Ziel tatsächlich erreicht und bin über die 30k Grenze gekommen. Mehr als die Hälfte ist geschafft.

Sofern es mir gelingt, dass Tempo beizubehalten, dürfte die kommenden Woche so was wie der Endspurt werden – zumindest in Hinsicht auf die 50k.

4 Replies to “Versessenheit”

  1. …ich habe gestern Abend auch schon was vermisst. Wenn Du weiter so ein Schreibtempo an den Tag legst, was machst Du denn dann den Rest vom November ;-)

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren