Zwischen den Zahlen

Auch wenn es Menschen (so wie mich) gibt, die immer mal wieder über die öffentlichen Transportmittel, gerade in Bezug auf ihre Pünktlichkeit, jammern, gibt es erheiternde Moment. Wie zum Beispiel heute in der S12 Richtung Düren (keine Angst, ich bin am Hansaring wie gewohnt ausgestiegen).

Zwei junge Frauen unterhielten sich angeregt. Nichts, wo ich normalerweise bewusst hinhören, auch wenn die Lautstärke doch etwas über normal liegt. Auf einmal viel ein Satz, bei dem ich dann bedauerte, das Thema vorher nicht mitbekommen zu haben.

Als ich meine, Deutschland in zwei Jahren pleite. Höchstens, ganz bestimmt.

Es ging, so konnte ich aus den nachfolgenden Sätzen folgern, um den Euro, um Griechenland und Staaten, die Deutschland „nur auf der Tasche liegen würden“. Auch wenn ich beim Thema nicht nur leicht anderer Meinung bin, musste ich doch eins anerkennen: die beiden haben sich ernsthaft über die wirtschaftliche Lage in unserem Land unterhalten. Dabei sahen sie (man möge mir diese Feststellung verzeihen) nicht unbedingt danach aus, als ob sie solche Themen interessieren würden.

Kommentar verfassen