Trennung nach 18 Jahren

Trennung nach 18 Jahren

Seit gestern ist es offiziell. Nadine und ich werden künftig nicht mehr in Bielefeld wohnen. Für mich bedeutet das nach 18 Jahren das Ende meiner Zeit in Bielfeld.

Zum neuen Schuljahr tritt Nadine eine Stelle als Lehrerin an einem Gymnasium in Köln an. Nach sechs Monaten der Stellensuche ging es am Ende sehr schnell. Da wir beide immer schon nach Köln wollten, war die Entscheidung für uns recht einfach, Bielfeld endgültig den Rücken zu kehren.

Für mich ist der anstehende Umzug wir ein „nach Hause kommen”, da mein Vater aus Köln-Ehrenfeld stammt. Bei all der Vorfreude liegt aber noch eine Menge Stress vor uns. Wir müssen in gerade mal vier Wochen eine neue Wohnung finden.

Wer Tipps hat oder zufällig eine renovierte Wohnug mit Einbauküche ab 80m2 über hat – wir freuen uns über jeden Hinweis. Die Wohnung sollte in Köln liegen, so dass man mit öffentlichen Verkehrsmitteln in maximal 20 Minuten am Hauptbahnhof ist.

Düsseldorf als Wohnort haben wir definitiv ausgeschlossen. Nadine hat es dabei treffend auf den Punkt gebracht: Düsseldorf ist die falsche Theke.

8 Replies to “Trennung nach 18 Jahren”

  1. Hi Ihr 2,

    von hier aus erstmal herzlichen Glückwunsch an Nadine für die neue Stelle. Und Euch 2 Toitoi für die Suche und den Umzug.

    Viele Grüße,

    Andrej

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren