Der Don ist großzügig

Der Don ist großzügig

Es gibt selten Momente, wo der heimische Kühlschrank nicht das hergibt, was man gerade essen möchte. Momente, in denen man eigentlich gar nicht kochen möchte. Sprechen wir es ruhig aus, es sind Tage, an denen man einfach zu faul zu kochen ist.

Solange ein Telefon in der Nähe ist, stellt das kein Problem dar, denn es gibt ja die so genannten Bringdienste. Gegen einen ordentlichen Obulus bekommt man lauwarme Pizza direkt nach Hause geliefert.

Ohne jetzt Aussagen über die Qualität zu treffen, sei gesagt, dass in solchen Momenten Dinos Pizza Taxi das Mittel der Wahl ist, wenn es darum geht den Hunger vom CHEF und mir zu bekämpfen. Als Stammkunden würden wir uns dabei jedoch nicht bezeichnen.

Etwas überrascht waren wir daher, vor ein paar Tagen eine Gutschein von Dino für die nächste Lieferung zu bekommen. Ganze 1,30 Euro Rabatt wurden uns in Aussicht gestellt. Diese enorme großzügigkeit trieb uns die Tränen in die Augen – vor lachen.

Sinnig wäre ein Gutschein über x Prozent des Bestellwertes gewesen. Oder mindestens ein gerader Betrag. Wie dem auch sei, so wirkt die Aktion nur peinlich.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren