Betuppen für Anfänger

Betuppen für Anfänger

Gestern im Supermarkt stand mal wieder der Kauf von neuen Wechselköpfen für unsere Zahnbürste an. Natürlich hatte ich die vergessen, so dass DER CHEF, während ich an der Kasse stand, noch mal los musste. Als Nadine dann mit der Packung zurück kam, schaute ich auf die Packung, dann auf den CHEF und fragte nur:

„Sag mal, waren da nicht mal vier Stück drin?” Die Antwort war ein deutliches Ja. Die Größe der Packung so wie der Preis waren unverändert:

Aronal Wechselkpfe


Wer genau hinschaut erkennt, dass im oberen Bereich nur noch ein Platzhalter ist. Dort war vorher der vierte Bürstenkopf. Wäre ich leichtgläubig, würde ich ja vermuten, dass die Wirtschaftskrise daran Schuld ist. So aber habe ich einen ganz anderen Eindruck.

3 Replies to “Betuppen für Anfänger”

  1. Ein Gang durch den Supermarkt offenbart so manchen „Beschiss“. Das ist inzwischen traurige Wahrheit. Schreib denen doch mal ein Brief, wirst sehen, das interessiert dort kein Schwein.

  2. @Jog: Passte vom Satzbau besser.
    @Oliver: Stimmt. Das wird langsam zum Volkssport. Und Lust auf die Briefe der Hersteller habe ich nicht. Da reklamiere ich lieber ab und an Ware, dass gibt dann wenigstens was ;-)

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren