Eitel Sonnenschein

Es hat schon etwas mutiges, an so einem verregneten Sonntag wie diesem überhaupt von Sonnenschein zu reden. Zur Verteidigung kann ich nur vorbringen, dass es gar nicht um den richtigen Sonnenschein geht, sondern mehr um Eitelkeiten. Die Redewendung im Titel ist, wenn man es genau nimmt, fehl am Platz. Oder auch nicht. Zumindest ermöglicht sie mir, etwas länger um den heißen Brei herum zu reden und es zu vermeiden, direkt auf den Punkt zu kommen.

Fangen wir nach dem schlechten Start noch mal von vorne an. Eitelkeiten. Lüften wir am heutigen internationalen Frauentag ein kleines Geheimnis: auch Männer sind eitel. Das muss nicht immer so weit gehen, dass man sich die Haare färben lässt und hinterher steif und fest behauptet, dass wäre immer noch die natürliche Haarfarbe.

Geben wir es einfach zu. Auch wenn wir uns von der im Badezimmer verbachten Zeit her längst nicht mit den Frauen messen können, so sind wir doch dabei, stark aufzuholen. Rund ums Waschbecken findet sich nicht mehr nur das, was ein Mann zum überleben brauch wie Rasierzeug, Seife, Zahnpasta und Zahnbürste. Für die kleinen Zipperlein nach dem Rasieren steht da schon mal ein mehr oder minder männliches Rasierwasser. Dazu kommt noch ein Gesichtscreme für trockene, fettige oder Mischhaut – je nach persönlicher Befindlichkeit.

Ist das alles? Nein, natürlich nicht. Man brauch noch was für die Haare, damit diese ordentlich liegen. Ein Pflegeprodukt für die selbigen, dass man des nachts aufträgt, ist auch nicht verkehrt. Hinzu kommt noch ein zum Typ passendes Parfüm, Zahnseide und Mundwasser. Damit ist der zur Verfügung stehende Platz längst noch nicht vollständig belegt. Ein Umstand, der auch der Kosmetikindustrie bekannt ist, die daher fleißig versucht, uns Männern weitere Dinge schmackhaft zu machen. In den meisten Fällen gelingt ihr das sogar.

In meinem Besitz befindet sich noch, da ich ja des öfteren früh aufstehe und um die Augen herum nicht müde aussehen will, eine Wildrosen-Intensiv Augencreme. Wenn ich Nachts aufwachen und ehedem zum Klo muss, kann ich auch gleichzeitig etwas von der Creme um die Augen herum einmassieren. Wirkt wirklich Wunder. Die Augen strahlen damit wieder wie eine kleine Sonne, womit wir dann wieder den Bogen zu Einleitung geschlagen hätten. Was war noch mal gleich das Thema?

Kommentar verfassen