Im Zeichen der Krise

In wirtschaftlich schlechten Zeiten muss jeder bereit für Einschnitte sein. Gut, wenn man vor Antritt einer neuen Stelle schon entsprechend über Lohneinbußen informiert wird.

Sie müssen keine Frau sein, um bei uns für dreiviertel des üblichen Gehaltes zu arbeiten.

Machen wir uns aber nichts vor. Auch wenn es der Wirtschaft gut geht, werden Frauen immer noch schlechter bezahlt als Männer. Ursache dafür sind wohl längst überholte Rollenklischees, die noch immer durch die Köpfe spuken.

Kommentar verfassen