Schneechaos

Es ist doch merkwürdig. Das verhält sich das Wetter mal typisch für die Jahreszeit und schon bricht in Deutschland das Chaos aus. Wie sind die Menschen bloß vor zehn Jahren zu recht gekommen? Bei anhaltendem Schneefall und Dauerfrost hätte das Land eigentlich zu Grunde gehen müssen.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass es früher nicht so schlimm war, die Menschen aber mittlerweile einfach verweichlicht sind – denken wir mal an russische Winter, dann ist das hier nur Kindergarten.

Einer anderen Theorie zu Folge wurde an den falschen Stellen gespart. Wozu braucht man noch Winterdienst, beheizte Weichen etc., denn auch im Winter ist ja mit durchgängig zehn Grad über Null zu rechnen. Das Beste wäre es wohl, die verantwortlichen Entscheidungsträger in einen ICE zu verfrachten, der dann irgendwo auf offener Strecke liegenbleibt. Während dann langsam die Temperatur in den Abteilen singt, weil die Stromversorgung ausgefallen ist, haben sie dann viel Zeit zum nachdenken.

Nachtrag: Geschrieben hatte ich den Beitrag heute Morgen um kurz vor acht. Da wusste ich noch nicht, was mich in den kommenden drei Stunden erwarten würde – ein kalter ICE, der mitten auf der Strecke steht und ich damit ebenfalls. Die Details dazu reiche ich morgen nach, wenn ich wieder aufgetaut bin.

Kommentar verfassen