Am Wendepunkt der Jahre

Am Wendepunkt der Jahre

Vor Kitsch triefend würde ich mit „am Wendepunkt der Gezeiten” einleiten, aber das lassen wir mal lieber. Das Einzige vor Weihnachten, was süß sein sollte, ist das Zeug, dass man sich in den Mund reinstopft und damit den Zahnarzt glücklich macht. Aber nun gut. Heute ist, um es mal kurz erwähnt zu haben, mein erster Urlaubstag vor Weihnachten. Im Büro werde ich erst im neuen Jahr gesichtet werden. Zumindest ist das der Plan.

Für die Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren habe ich mir, neben vielen anderen Dinge, vor allem drei Sachen vorgenommen:

  • WodPress Buch weiter schreiben
  • iPhone programmieren lernen
  • Fallout 3 spielen

Mhm, wenn ich mir die Liste so anschauen, komm ich dann wohl erst im März wieder ins Büro ;-)

Hier im Blog wird es, trotzt allem, wie gewohnt weiter gehen. Das heißt in diesem Fall, langjährige Leser wissen es vermutlich, dass es ab Morgen mit einer Weihnachtsgeschichte losgeht – Tradition verpflichtet, oder so ähnlich.

Allen Leserinnen und Lesern, die unter Umständen fernab des Internet die Feiertage verbringen, jetzt schon mal an dieser Stelle ein frohe Weihnachtsfest (Happy Holiday für nichtchristliche Konfessionen) und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

4 Replies to “Am Wendepunkt der Jahre”

  1. Oh Du Glücklicher, der Urlaub sei Dir gegönnt. Ich werde an Dich denken, wenn ich durch Bielefeld fahre. Dieses Jahr bin ich mit Nachtschichten beseelt worden.

    Bin mal auf Deine Weihnachtsgeschichte gespannt. Mit der iPhone-Programmierung wollte ich mich auch versuchen, der Weihnachtsmann muss mir nur noch einen Mac Mini schenken. Manchmal werden ja Wünsche/Träume war.

    Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

  2. Wiedermal ein toller Beitrag und ein tolles Jahr zu Ende! Ich wollte mich bei Dir für die unterhaltsamen aber auch informativen Beiträge bedanken und wünsche dir ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ich fahre jetzt erstmal in Urlaub! Bis denne…

  3. @Herr Trotzdem: Ich bin auch gespannt. Vieles hängt ja vor allem an mir :-(
    @Krügerrand: Einen schönen Urlaub!
    @Oliver: DER CHEF und ich drücken ganz doll die Daumen, dass ein Mac Mini unterm Baum liegt.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren