Durchlaufender Wochenwahnsinn

wieder geht eine Woche, fast schon ein Monat zu ende und wir stehen fassungslos vor der Einsicht, dass auch der Verstand der Menschheit sich dem Ende entgegen neigt. Während in Deutschland die Soziale Kluft weiter wächst, kritisiert der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Frank Schäffler

dass in Deutschland zu viel über die Bezieher von Transfairleistungen gesprochen werde und zu wenig über die, die das finanzieren müssen.

Experte für Feingefühl und Menschlichkeit ist er jedenfalls nicht. Aber nicht nur bei der FDP haben einige wohl zu lange die ersten warmen Sonnen strahlen genutzt, sondern auch bei der SPD. Dort wird allen Ernstes das Projekt Recycling 2009 angestrebt – die schon mal gescheiterte Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten (da liegt schon der Grundfehler!), Gesine Schwan, soll es noch mal versuchen. Das dürfte unabhängig vom Erfolg wohl kaum als Klug gelten, gerade auch im Hinblick auf die derzeitige Große Koalition.

Generell entsteht der Eindruck, dass sich die SPD mal an die katholische Kirsche wenden sollte. Die versteht sich nach wie vor auf Exorzismus. Führen wir das aber nicht näher aus und wenden uns erfreulichen Dinge zu. Am Donnerstag ist der vierte Teil von – Moment, jetzt sind wir ja schon wieder beim Thema Recycling. Und ob der Film tatsächlich besser ist als das Thema SPD, sei mal dahin gestellt. Zumindest aber bleibt ein Trost: Der Hauptdarsteller trägt keinen Bart und sieht auch ansonsten deutlich besser aus.

Das Indiana Jones jemals in die Politik geht, ist überings so gut wie ausgeschlossen, denn er hat nach wie vor Angst vor Schlangen.

Kommentar verfassen