Twitter – mehr als nur Hype?

In einigen Blogs habe ich mich bereits schon zu Twitter geäußert – ich mag die Art der Kommunikation nicht, um es kurz zu fassen. Mindestens ebenso prägnant ist das, was Twitter selber über sich sagt:



Der Screenshot von heute morgen zeigt auch, wo das Problem dieser Art von Kommunikation liegt: man ist dem Dienstleister ausgeliefert. Wenn Twitter sein Plattform schließt, sind die Daten weg.

3 Kommentare

  1. Nun ja, Twitter wächst sehr stark und schraubt daher auch häufiger an der Technik herum, um diese den veränderten Nutzungsgewohnheiten anzupassen.

    Das von Dir unten angesprochene Problem ist doch nicht twiitterspezifisch, sonder träfe doch genauso auf alle anderen Internetdienste zu: würden blogger.de, antville.org oder XING ihre Pforten schließen, wären auch die dort hinterlegten Daten verloren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.