Zeit der Begierde

Etwas ruchlos lag der Morgen in seinem Mantel auf dem Sofa und blickte der billig geschminkten Nacht hinterher. Es war nur eine Frage der Zeit wann und nicht ob sie sich für ihn ausziehen würde. Aus den Zimmerecken roch es nach geschmuggelten Schnaps und schnellem Sex als er den Mantel abwarf und sich ihr von hinten näherte. Doch sie ließ ihn nicht herankommen. Dunkelheit umfing den Morgen, die erst wieder wich, als der Mittag ihn mit unschönen Fragen weckte. Anschuldigungen prasselten wie Regen auf ihn herab.

Kommentar verfassen