La Perversion

La Perversion

Seit mehreren Jahren wird die Innenstadt von Bielefeld, genauer gesagt die Fußgängerzone, von Autos bevölkert. „La Strada” nennt sich das Ereignis. Im Grunde ist es eigentlich eine perverser Veranstaltung – galt nicht etwa die Fußgängerzone als große Errungenschaft? Waren wir nicht froh, endlich die Autos zumindest aus diesem Bereich verbannt zu haben?

La Strada


Dem Andrang zu Folge wird das Auto nach wie vor als Fetisch gefeiert. Niemand scheint Berührungsängste zu haben, wenn es sich wieder einen geschützten Raum zurückerobert.

Als Trost bleibt zumindest die Erkenntnis, dass sich die Veranstaltung für Bielefelder Autohändler auch in diesem Jahr nicht gelohnt hat.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren