Hello iPhone

Hello iPhone

Der Titel sollte allen, die hier nicht zum ersten Mal lesen, deutlich machen, was ich getan habe. Ach ja,: Good bye o2. Mögest du in Frieden ruhen. Dein Service war auch mal besser.

4 Replies to “Hello iPhone”

  1. Hey Thomas,

    viel Spass mit Deinem iPhone. Für meine Belange reicht noch der XDA Trion aus. Da ich nicht so oft reise, wie Du, kann ich die Nachteile von O2 nur bedingt nachvollziehen. So gebe ich diesem Provider noch ein wenig Zeit bis zu meiner nächsten Vertragsverlängerung.

    Herzliche Grüße aus der Hansestadt Rostock

    Thomas

  2. Besten Dank!

    Das Problem bei o2 ist, dass sie, zumindest meiner Meinung nach, das Roaming mit T-Mobile eingestellt haben. Auf dem Land oder eben unterwegs im Zug habe ich somit keinen Empfang mehr. Letztendlich führt das dazu, dass ich nur dann telefonieren kann, wenn ich abends fünf Minuten von zu hause entfernt bin. Das bringt es nicht wirklich, besonders, weil ich bisher noch den Genion L Tarif hatte.

  3. Den alten Vetrag habe ich auf einen 5 Euro Vertrag reduziert. Nadine kann dann mit ihrem Handy die Inklusivminuten nutzen. Sobald der Vertrag ausgelaufen ist, wechselt Nadine dann auch zu T-Mobile.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren