Berühmt sein

Berühmt sein

Heute in der Bahn. Ein sehr charmant lächelnder Mensch spricht mich nach längerem Zögern an und fragt, ob ich wildbits.de kenne und ob ich nicht zufällig der Autor der dort befindlichen Beiträge sei. Als ich das bejahte, wurde mir dann verlegen eine ausgedruckte Seite meines Blog rüber geschoben mit der Bitte um ein Autogramm. Während ich noch nach einem Kugelschreiber suchte, bin ich dann aufgewacht, weil jemand meien Fahrkarte sehen wollte.

3 Replies to “Berühmt sein”

  1. so abwägig war der traum doch gar nicht. kann mir schon vorstellen, dass es in der entsprechenden szenerie zu einer entsprechenden bekanntheit kommen kann. gibt ja schon sehr viele leute die sich durchs bloggen einen namen machten.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren