Ungestillte Gier

Ungestillte Gier

Mit welchen Worten schändest du deine Gedanken, von welchen leeren Taten wird dein Leben bestimmt? Bist du es nicht, der einst Mensch genannt wurde? Spuren im Sand sind es, die der Wind verweht. Was aber nie vergeht, ist der Schmerz in der Seele.

Der ungestillte Durst nach Erlösung brennt durch den Verstand, verschlingt jede Hoffnung.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren