Informationsmanagement

Manchmal ist es ja so, dass Feiertage so wie gestern dazu führen, dass ohne besondere Absicht ein Prozess angestoßen wird, der einen über generelle Dinge nachdenken lässt. Wie gestern Abend schon unter Umständen im Beitrag zum AppleScript durchgeklungen ist, bin ich dabei, das Chaos auf meinem Desktop zu beseitigen. Dort landet bisher alles. Lesezeichen, Zip-Dateien, HTML-Dokumente und alles andere, was mir gerade wichtig erscheint.

Eigentlich habe ich mir ja extra ein Wiki angelegt, um den ganzen Kram dort unterzubringen. Aber das funktioniert mehr schlecht als recht. Was ich brauche, ist eine Möglichkeit, jegliche Art von Informationen schnell zu speichern, so dass ich sie später auch gut wieder finde. Zudem möchte ich die Garantie haben, dass dies Informationen auch so verlässlich abgelegt werden, dass ein Backup ohne Probleme möglich ist.

Derzeit teste ich verschiedene Ansätze und Applikationen. In die engere Auswahl gekommen sind bisher Yojimbo und SOHO Notes, die sich 30 Tage lang kostenlos testen lassen. Was mir bei beiden im Gegensatz zu DevonThink gefällt, ist ein kleines Dock, was am Bildschirmrand eingeblendet wird. Darüber lassen sich Dokument per Drag & Drop speichern. Bei SOHO Notes sogar dann, wenn das Programm nicht aktiv ist. Auch wenn Yojimbo nützliche Funktionen zum speichern von Passwörtern und Seriennummern biete, dort zu URL`s Tags und Beschreibungen angelegt werden können, vermisse ich dennoch dort eine wesentliches Feature: die Datensicherung. Derzeit ist mir noch nicht klar, wo die Daten gespeichert werden. Das ist bei SOHO Notes wesentlich transparenter gelöst. Allerdings fehlt dort die Möglichkeit, Informationen zu Lesezeichen anzugeben. Auch nervt es mich, dass jedesmal, wenn ich auf ein Lesezeichen gehe, versucht wird, die URL zu öffnen – das geht offline natürlich immer schief.

Einen völligen anderen Weg geht das kostenlose iGTD, mit dem sich keine Informationen, sondern Projekte und Dinge verwalten lassen, die zu erledigen sind. Diese können mit einer Priorität versehen werden. Zusätzlich können Notizen, Links und Dateien verknüpft werden.

Letztendlich wird die Tauglichkeit in der Praxis zeigen, wofür ich mich entscheide. Falls einer meiner geschätzten Leserinnen und Leser noch einen andere Lösung parat hat. Immer her damit. Schließlich ist es nicht einfach, alleine die eierlegende Wollmichsau zu finden.

Kommentar verfassen