Vaterfreuden und Sorgerecht

Wie zu lesen ist, streiten sich nach dem Tod von Anna Nicole Smith drei Männer um die Vaterschaft der kleinen Tochter. Einer wollte sogar mittels DNA-Probe einen Vaterschaftstest erwirken. Sehr eigenartig. Normalerweise ist es doch so, dass Männer eher dazu neigen, die Verantwortung für die Zeugung ebenso wie die damit verbunden Vaterschaft abstreiten – in der Regel solange, bis ihnen medizinisch das Gegenteil bewiesen wurde.

Und jetzt gleich drei Männer, die behauptet der Vater des Kindes zu sein? Aber das Rätsel ist schnell gelöst. Während es bei Verleugnung der Vaterschaft um Geld geht, was der Mutter des Kindes für selbiges zu zahlen wäre, geht es bei der Tochter von Anna Nicole Smith, wenn hätte das überrascht, auch um Geld, um sehr viel Geld, was der Vater des Kindes zumindest erstmal treuhändisch für das Kind bis zu seiner Volljährigkeit verwalten würde (wenn ich mich recht entsinne, hätte er im Fall des Ablebens des Nachwuchses Anspruch auf die Hinterlassenschaften von Anna Nicole Smith ).

Kommentar verfassen