Auflagensteigerung

Zwar ist es kein Fahrstuhl zum Schafott, der da abwärts mit dem Blog fährt. Dennoch lässt sich nicht leugnen, dass es in den deutschen Blogcharts abwärts geht. Nur noch auf Platz 99, weit abgeschlagen von den A-Blogger, die mit so brillanten und wichtigen Themen wie „Alltag im Supermarkt” aufwarten können.

Dabei habe ich doch dieses Jahr nun wirklich alles versucht für ein paar Klicks mehr. Bedauerlicherweise mussten einige wirklich herausragende, auf Vorrat geschriebene und mit Sicherheit Leser anlockende Artikel wieder in der Schublade verschwinden. Schuld daran war wie immer die Wirklichkeit, die mir einen Strich durch die Rechnung machte und einfach nicht zu den Texten passen wollte.

So lohnte es sich zum Beispiel nicht, Nacktfotos von Britney Spears zu veröffentlichen, da sie das schon selber besorgt hatte. Auch der sehr einfühlsame Artikel „Paris Hilton gewinnt Sudoku-Wettbewerb” musste nach Überprüfung der Fakten unter Verschluss bleiben.

In der Schublade ruht er direkt neben „Tokio Hotel löst sich auf”

Noch habe ich die Hoffnung aber nicht aufgegeben, dass in den letzten Tagen dieses Jahres noch mein persönliche Liebling unter den unveröffentlichten Artikeln eine Chance bekommen könnte:

Mafiaboss verprügelt Dieter Bohlen: Er wollte einfach nicht mit dem singen aufhören!

Ach ja, falls jemand fragen sollte. Bei BILD habe ich mich schon mehrfach beworben. In dem Ablehnungsschreiben stand jedes Mal, dass sie mich nicht einstellen könnten, da ich mit meiner Texten viel zu nah an der Wahrheit dran sein würde. Dies entspreche nicht dem üblichen Stiel von BILD.

Kommentar verfassen