Otto wer?

Otto wer?

Ich gebe es ja offen zu: ich bin ein absoluter Fußballbanause. Ich würde nicht mal Otto Rehagel erkennen, wenn er im Restaurant am Nachbartisch sitzen würde – so wie heute in Essen-Rüttenscheid. Nur durch dezente Hinweise von Marc (Kollege) und Oliver (Chef) wurde ich dann aufgeklärt. Na ja, bei den Voraussetzungen ist dann wohl auch klar, dass ich nicht um ein Autogramm gebeten habe.

2 Replies to “Otto wer?”

  1. Ja, ich würde – bei Anwesenheit von Otto Rehagel – auch drauf warten, dass Er Mich um ein Autogramm bittet.

    … bei Jürgen Klopp wäre das was anderes… DEM würde ich hinterherrennen bis nach Finthen!

    JBJ

    p.s.: Jürgen, ich will ein Kind von Dir!

  2. Ich bin ziemlich sicher vor ein paar Tagen abends an Mayer-Vorfelder vorbeigegangen. Weniger als ein Meter Abstand und keine Sau in der Nähe. Aber er stand halt genau da, wo mein kürzester Weg entlangführte. *g*

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren