Abgeschrieben

Das Thema „Journalisten vs. alles, was sonst noch meint, schreiben zu können”, geht in eine neue Runde. Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, hat die Nachrichtenagentur AFP einen Artikel bei Wikipedia über die Amish „ausgeliehen”. Nach dem Massaker in Pennsylvania war wohl Not am Mann, so dass der Informationsbedarf schnell mittels der Arbeit anderer befriedigt werden musste. Selbstverständlich wurde natürlich nicht angegeben, woher der fast wörtliche Eintrag stammte.

Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, gibt es jetzt dazu eine offizielle Stellungnahme des AFP-Chefredakteurs, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt. Der freizügige Mitarbeiter, so Clemens Wortmann, würde eine Ermahnung erhalten. Auf eine Nennung der Quelle wird aber weiterhin verzichtet, da Wortmann folgende Meinung vertritt:

Wikipedia ist keine verlässliche Quelle für uns

Mir hat das heute morgen glatt die Sprache verschlagen –so viel Dreistigkeit ist schier unglaublich.

Kommentar verfassen