Resturlaub

Resturlaub

Mit einem gewissen Sarkasmus kann ich jetzt davon sprechen, dass ich noch eine Woche „Resturlaub” habe, bevor ich wieder anfange zu arbeiten. In den nächsten Tagen ist dabei einiges zu erledigen. Hungrige Formulare wollen mit Antworten gefüttert werden.

Dabei werde ich mich bemühen, weiterhin fleißig zu bloggen. Als besonderes Bonbon steht heute die Rezension der neuen Folge von „Merkel im Wunderland” an.

Den Podcast werde ich aber erst wieder am Wochenende schaffe, so dass es ausnahmsweise mal eine Pause von einer Woche gibt – ich denke mir aber, dass ich das durchaus mal verdient habe.

Künftig muss ich mir aber überlegen, in welcher Weise ich den Podcast fortführen werde, da er sehr zeitintensiv ist. Das ich ihn fortführen werde, steht aber außer Frage.

Ein paar neue Ideen für die inhaltliche Gestaltung habe ich schon im Kopf, aber da werde ich in der nächsten Folge vorsichtig vortasten, wie es ankommt.

4 Replies to “Resturlaub”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren