Wuseltage

Wuseltage

Wieder so ein Tag, der gut anfängt und dann ganz schnell nachlässt. Regenwetter, das sich nicht entscheiden kann, ein Telefonat mit dem Immer-noch-Berater bei der Agentur für Arbeit, schreiendes Geschirr in der Küche und ein ebenso wie der Kühlschrank leerer Kopf. Mein Gehirn befindet sich in einem Zustand, als wenn es bei 60 Grad gewaschen und trocken geschleudert worden wäre.

Irgendwo muss sich doch der Schalter am Alltag befinden, mit dem sich der Sendern wechseln lässt. Das triste Dauerprogramm geht mir gehörig auf die Nerven.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren