Rasenmäher

Zum Thema Grass der vorerst letzte Beitrag von mir zum Thema. Es gibt wirklich Wichtigeres. Auf den Punkt bringen dass Eva Menasse und Michael Kumnpfmüller in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung, der den treffen Titel trägt „Wider der intellektuellen Gerontokratie – Ein Plädoyer für weniger Grass und mehr Nahost in der Debatte”

Bitte keine Geständnisse mehr! Gibt es keine anderen Themen? Wo sind die Stimmen zu den aktuellen Fragen von Politik und Moral? Es wird Zeit, dass dieses Land sich endlich aus den Selbstbespiegelungen seines zwiebelhautengen NS-Diskurses befreit, dass man den Blick von der eigenen Nabelregion ab- und der Welt zuwendet.

Das erfasst den Kern der ganzen Sache. Wenn ich mir das Medienrauschen der letzte Tage ansehe, dazu noch das Flüstern im Wald vom Kleinbloggersdorf, dann gab es zumindest in Deutschland wesentlich mehr Resonanz zu Grass als zum Libanon. Das sollte eigentlich betroffen machen.

Kommentar verfassen