Umbau abgeschlossen

Umbau abgeschlossen

So sieht es also aus, mein neues Theme Jenseits von Orange (Feed Reader müssen jetzt schon mal auf die Seite kommen). Was mir beim Eintragen der diversen Favicons für die Blogrolle aufgefallen ist: nicht jeder Blog hat ein Favicon. Dabei ist das doch so einfach. Nettes Bild aussuchen und dann mit FavIcon from Pics online erstellen lassen. Völlig schmerz- und kostenfrei. Und wer schon mal dabei ist, kann sich auch ein Gravatar besorgen.

26 Replies to “Umbau abgeschlossen”

  1. Bisher habe ich mich immer vor so einem breiten Design mit einer Sidebar gescheut. Aber hier wirkt es wirklich nett und aufgeräumt. Ist zwar jetzt gemein, aber die Seite gefällt mir so viel besser als die Vorversion. Die Forderung nach Gravatare und Favicon kann ich nut unterstützen.

    Über den Footer würde ich nochmal nachdenken. Die Elemente müssten doch alle nebeneinander passen. Dan würde ich den Footer komplett ausfahren. Ist sonst viel hoch und runter.(falls konstruktive Kritik an dieser Stelle überhaupt gewünscht war)

  2. Noch eine Anmerkung:
    Grundsätzlich fände ich es besser, wenn die Blogroll auch auf den Einzelseiten zu sehen ist. Wobei die dann natürlich manchmal überladen wirken kann – aber gerade bei Dir ja jetzt nicht. ;)

  3. @all: Danke für die Rückmeldungen :-)

    @Jens: Nein ich verwende das meiner Meinung nach bessere Jerome’s Keywords Plugin. Das gibt es noch eine kleine Schwester, mit der sich die verwandten Artikel anzeigen lassen.

    @Karsten: Mir gefällt sie auch beser. Das Grau hat mich auf Dauer doch etwas depressiv gemacht. Zum Footer: Wie meinst du das mit nebeneinander passen? Das die Elemente nicht ausgefahren sind, ist eigentlich so o.k… dort sind ja eh nur die Sachen, die weniger relevant sind.

  4. Ich meinte das so: Man kommt auf die Seite und der Footer ist geschlossen. Beim Klick fährt er aus und man sieht die fünf Listen schön nebeneinander stehen. Sonst muss ich fünfmal mal klicken, wenn ich mir alles anschauen will, auch wenn es vielleicht nicht so relevant ist.

    Ähnlich wie Du es vorher im Header hattest.

    Achso: Unterschiedliche Sidebars finde ich gut. In der Einzelbeitragsansicht braucht man nicht die gleichen Infos wie auf der Startseite.

  5. @Jens: Link wieder heile :-). UTW wurde mehrfach kritisiert wegen des enormen Datenbankoverheads. Was aus meiner Sicht für Jerome’s Keywords Plugin spricht, daß es sich wesentlich einfacher und flexibler konfigurieren lässt.

    @Kasten: Ich denk noch mal drüber nach. Ein paar Details werden eh noch im Laufe der Zeit geändert. So wird das Favocion und der „Mann mit Spaten“ noch dem obligatorischen blinden Huhn weichen. Dazu muß ich aber noch ein neues Foto machen und wieder von Hand vektorisieren.

  6. Das neue Layout ist wirklich gut gelungen. Mir gefallen haupstächlich die Farben sehr gut.

    Die Tagcloud könnte meiner Meinung nach weiter unten stehen, zumindest ich habe sie noch nie benutzt.

  7. Seeehr schön, Thomas :-),

    das mit den Keywords werde ich auch mal versuchen, in Sachen Favicons in der Blogroll bin ich gerade vor Schamesröte fast vom Hocker gefallen *g*. Wenn jetzt Jens mit der anderen Sache (Favicons bei Kommentaren automatisch einbinden) in die Hufe kommen würde… *flööt*

    Mit Skype wird wohl wieder verschoben werden müssen, morgen heute ich mir am freien Tag ein paar Stunden Dienst genommen…

  8. mir fällt was ein: ANKER-LINKS. Die find ich ganz wichtig, denn ich bin ein scroll muffel. bemerk ich gerade bei meinem neuen theme auch wieder.
    wie wäre es zum beispiel mit einem link oben am artikel um direkt zu den kommentaren zu springen? oder direkt zu „kommenatr schreiben“? oder ein link im footer wieder nach oben?

    und: wieviel arbeit amcht dir cocomment.com? ich versuch damit meine kommentare zu ordnen, aber bei deiner seite, auf der ich ja auch öfter kommentiere, musste ich biher darauf verzichten. baus doch ein! ist nur ein kleines stück script und schon sind alle cocomment nutzer auf deiner seite glücklich :)

  9. Über Anker-Links werde ich mal nachdenken. Bei cocomment sieht das etwas anders aus. Bisher habe ich dafür noch keine überzeugende Argumente gefunden, die für diesen Dienst sprechen. Ich habe ja zu Probe auch mal einen Acount angelegt. Meiner Erfahrung nach spricht aber mehr für co.mments und zwar aus einem einfachen Grund. Zumindest ich habe bei cocomment keine Infos bekommen, wenn jemand der keinen cocomment-Acount hatte in einem Blog, wo ich einen Kommentar hinterlassen, was geschrieben hat. Bei co.mments werden alle neue Kommentare in den Abos angezeigt. Das fand ich aus persönlich wesentlich sinnvoller.

  10. Modembesitzer sind so was von Web 1.0 ;-)

    Mal im Ernst: Ich weiss, dass das Theme etwas umfangreich ist. Aber die Vorschläge auf der von dir angeführten Seite sind meines Erachtens an den Haaren herbeigezogen: „Consider reducing total page size to less than 30K“.

    Ich denke, dass die Ladzeiten im vertretbaren Rahmen sind.

    Btw.: Deine Seite läuft nicht mehr, ich erhalte dauern Fehlermeldung…

  11. totales offtopic:

    was ist denn jetzt wieder kaputt? bei mir geht alles.

    hyper-space-offtopic (um diese uhrzeit schreib ich keine mails mehr):
    ich möchte eine art lightbox-plugin schreiben/erweitern. da dachte ich mir, du als plugin-entwickler kannst dich aus ;) ich will das lightbox script nur auf seiten einbinden, wo auch ein bild im content vorkommt. wie soll ich das bewerkstelligen?!

    killercup

  12. Fehlermeldung ist gerade per eMail an diech raus gegangen.

    Zur zweiten Frage: In WP wird das nicht gehen. Es gibt keine Möglichkeit, für die Einbindung eines Filters eine Bedingung zu stellen. Vorstellbar wäre aber ein JavaScript, dass die gesamte Seite parst und dann bei Bedarf Lightbox einbindet – halte ich aber für sehr aufwendig. Wenn dir Lightbox zu fett erscheint, schau dir mal Thickbox an.

  13. danke für die antwort… ich denk mal, dann bin ich so grob und lass das script nur bei single einbinden. wird schon schiefgehen.
    ich benutzer übrigens nicht das riesen lightbox, sondern *lite*box, das selbe nur mit moo.fx, ist insgesamt nur 20kb groß :)

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren