Fußballdiplomatie

Während der Kadaver noch warm ist (gut, trotz der Hitze dürfte er mittlerweile doch schon kalt und unsachgemäßer Lagerung voller Fliegen sein) wird um die sterblichen Überreste von Bruno (JJ1, Bär von Beruf) gestritten. Angeblich verlangt der italienische Umweltminister Alfonso Pecoraro Scanio die Auslieferung des toten Tieres.

Bevor jetzt das Gezerre losgeht und sich eifrige Anwälte die Hände reiben, sollte zu naheliegensten Lösung gegriffen werden. Ganz im Sinne des weisen Königs Salomos wäre es, wenn die beiden Fußballnationalmannschaften morgen um mehr als nur den Einzug ins Finale spielen würden. Der Sieger erhält zusätzlich den toten Bär als Trophäe.

Kommentar verfassen