Phising for TAN

Wieder einer dieser absolut lächerlichen Versuche, die vor allem durch ihre originelle Rechtschreibung dafür sorgen, daß sich das potentielle Opfer lachend auf dem Boden wälzt:

„Sehr geehrte Nutzern der Postbank Online-Banking,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Postbank Online Banking jetzt viel sicherer ist!

Weltweit gilt das nummerierte TAN-Verfahren als eines der sichersten Legitimations-Verfahren für Online-Bankgeschäfte.

Dennoch gab es in letzter Zeit Versuche, TAN Schutz der Postbank umzugehen und Konten von unseren Kunden zu plündern.

Leider ist uns momentan das Verfahren, dass die Betrüger benutzen, nicht bekannt.

Um unsere Kunden von Betrüger zu schützen, hat unser Sicherheitsteam für neue Schutzmassnahmen entschieden.

Um diese Massnahmen einführen zu können, müssen sie 20 iTans aus ihrer aktuellen Tan-liste eingeben.”

Mein „Sicherheitsteam” hat sich für eine ganz spezielle Sicherheitsmaßnahme entscheiden: Löschung solcher eMails. Für die, die es immer noch nicht wissen: Banken verschicken niemals eMails, in denen sie nach TANs fragen. Niemals.

Kommentar verfassen