myGallery Philosophiewechsel

myGallery Philosophiewechsel

Bisher war es nötig, für jede Galerie und für die Galerieübersicht eine eigene Seite anzulegen. Auch weiterhin werden sich auf diese Weise Galerien anlegen lassen. Zusätzlich bietet aber die kommenden Version 1.2 eine neue Möglichkeit.

Zahlreiche Anfragen sowie ständiges Erklären, warum die Galerie nicht angezeigt wird (manchmal frage ich mich, ob die Leute wirklich verlernt haben, Handbücher zu lesen) haben mich dazu bewogen.

Mit der neuen Version wird es dann ausreichen, eine einzige Seite für alles anzulegen – Galerieübersicht und Galerien werden dann automatisch erstellt. Dieser neuen Seite wird lediglich ein eigenes Template zugewiesen, in dem dann ein Funktionsaufruf zum Anzeigen der Galerien erfolgt.

Das spart dann für einige Benutzer von myGallery nicht nur Arbeit, sondern vor allem bei mir eine Menge Nerven. Mehr und mehr bekomme ich auch den Eindruck, daß einige vergessen, daß dieses Plugin kostenlos zu Verfügung gestellt wird. Die Ansprüche, die zum Teil an mich herangetragen werden, sind zum Teil einfach nur noch unverschämt.

Trotzdem wird myGallery auch in Zukunft kostenlos sein. Über eine stärker Nutzung meiner amazon-Wunschliste würde ich mich aber freuen, denn das hat so was motivierendes.

3 Replies to “myGallery Philosophiewechsel”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren