Wider dem Contentklau

Nach dem ich mich ja schon über den dreisten Diebstahl von Texten ausgelassen habe, kommt hier ein erster Lösungsansatz.

In die Datei .htaccess wird einfach nach (oder vor) dem von WordPress generierten Teil folgendes hinzugefügt:

# BEGIN auf die Finger
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteCond %{REMOTE_ADDR} ^192.168.1.104
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !contentdieb.html$
RewriteRule \.(html|php|htm)$ http://192.168.1.104/monkeyfeed/contentdieb.html [R,L]
</IfModule>
# END auf die Finger

Die in Zeile 4 aufgeführte Remote Adresse entspricht der Adresse, die geblockt werden soll.

Der Dateiname contentdieb.html wird in der Zeile 5 von von der nachfolgenden Bedingung ausgenommen. In Zeile 6 wird festgelegt, daß alle Anfragem an Dateien mit den Endungen php, htm und html automatisch auf die Datei contentdieb.html umgeleitet werden.

Das sollte eigentlich helfen. Ich bin mir aber sicher, daß sich dieser Ansatz noch verbessern lässt – schön wäre es auch, daraus ein Plugin für WordPress zu machen.

Kommentar verfassen