Stallpflicht

Stallpflicht

Die um sich greifend Vogelgrippe führt zur Stallpflicht bei Geflügel auch in Deutschland. Wenig beachtet dabei wird, daß es auch für Politiker seit längerer Zeit eine Stallpflicht gibt.

Diese wird allerdings nicht als Stallpflicht bezeichnet, sondern als Fraktionszwang. Dadurch soll verhindert werden, daß Abgeordnete einer Partei im Bundestag durch die Argumente anderer infiziert werden und so entscheiden, wie es ihrem Gewissen nach für richtig wäre.

Der Fraktionszwang garantiert so ein immer gleich bleibendes Produkt. Ungeachtet möglicher Qualitätswünsche der Endverbraucher erfüllt es den Industriestandard. Dabei profitiert die Industrie auch noch von den Abfallprodukten im Herstellungsprozess.

Ausgebrannte Mandatsträger werden bis zum Ablauf ihrer Halbwertszeit in Vorstandsetagen zwischengelagert, damit sich der Wirtschaftskreislauf, der die gesamte Politik durchtränkt, auf wundersame Weise wieder schließt.

2 Replies to “Stallpflicht”

  1. @Schumann: Die für Politiker oder die für Geflügel?

    @Tim, der gerade von mir gelöscht wurde: Kurze, sinnlose Kommentare, die nicht zum Thema passen und vor allem Parolen der rechten Szene aufgreifen, werden entfernt.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren