Haft statt Hanf

In Italien wurde heute eines der härtesten Anti-Drogen-Gesetze Europas beschlossen. Auch der Besitz eines Joint wird künftig bestraft. Statt Haschisch oder Marihuana bietet sich in Italien künftig eher die Steuerhinterziehung so wie die Bildung einer kriminellen Vereinigung oder eines Medienkartells an. Zumindest Berlusconi musste dafür bisher nicht hinter Gittern, sondern darf munter das Land zu Grunde richten.

Kommentar verfassen