Wanderzunge

Schön als kleines Kind hörte ich von meiner Großmutter von einem Jungen, der mit seiner Zunge an einem Eisenpfahl festklebte, weil er so dumm war, bei Minusgraden daran zu lecken. Heute bin ich zwar weit davon entfernt, Großvater zu sein, aber die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Wie bei web.de zu lesen ist, hat ein 10 Jahre alter Schüler im oberfränkischen Selb einen Metallpfosten mit einem Eis verwechselt.

Sanitäter und warmes Wasser konnten ihn aus der schmerzhaften Lage befreien. Beim lesen der Meldung musste ich wieder an die PISA-Studie und die miserablen Physik-Leistungen der deutschen Schüler denken.

Kommentar verfassen