Nordlichter und Irrlichter

Laut einer Pressemitteilung des NDR hat der Norden gewählt. Angela Merkel wurden von den Hörerinnen Hörerinnen und Hörer von NDR Info, den Zuschauer der Sendung „Das!” im NDR Fernsehen und den Leser der Tageszeitungen Flensburger Tageblatt, Hamburger Abendblatt, Hannoversche Allgemeine und Nordkurier Neubrandenburg zum Mensch des Jahres 2005 gewählt.

Zur Auswahl standen zwölf Kandidatinnen und Kandidaten, die durch ihre angeblich herausragende Leistung aufgefallen seien, so der NDR. Wenn die Entsolidarisierung der Gesellschaft, die Erhöhung der Mehrwertsteuer und das Kratzbuckeln vor der Pharmaindustrie schon als herausragende Leistungen hierzulande gelten, ist es wahrlich schlecht um den Standort Deutschland bestellt.

Abgesehen davon, was soll das eigentlich bedeuten, Mensch des Jahres? Ist das so was wie ein leuchtendes Vorbild für andere? Wenn ja, wird mir angesichts der Wahl noch schlechter, als mir eh schon ist. Wäre es wirklich um eine Hervorhebung besondere Taten zum Wohle der Menschheit gegangen, dann hätte es für die Wahl mehr als genug andere Kandidaten gegeben.

Kommentar verfassen