Kein Zugriff

Kein Zugriff

Innerhalb von sieben Tagen ist es bereits das zweite Mal, daß ich keinen Zugriff auf Freemail (von web.de) habe. Freundlicherweise gibt es auch keien Ankündigung oder einen Kommentar der Betreiber dazu. Vielleicht sollte ich mir langsam mal Gedanken über Alternativen machen.

3 Replies to “Kein Zugriff”

  1. Langsam müssen wir uns überhaupt Alternativen zur elektronischen Kommunikation machen, da heute die umstrittene Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung das europäische Parlament passiert hat. Jetzt können wir nurnoch schreien und treten….

  2. @quadrat: Hab gerade deinen Blogeintrag gelesen. Die Richtlinien sind ein weiterer Beitrag zur Abschaffung der Bürgerrechte. Ich frage mich dabei, in wie weit Verschlüsselungsoftware eine Möglichkeit ist, wieder die Kontrolle über seine Daten zu bekommen.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren