Flugzeuge im Bauch

Flugzeuge im Bauch

Geknebelt und ins Flugzeug gesetzt
Menschenrechte winken vom Terminal aus hinterher
Aufbruch bei schlechter Bordverpflegung an ein unbekanntes Ziel

Aus großen Augen starrt vom Nachbarsitz die Angst
Über den Wolken ist die Unfreiheit grenzenlos
Zwischenstop, die Geiselnehmer tanken auf, Deutschland schweigt zum Abschied

Einigkeit, Recht und Freiheit, aber nur für den, der geboren ist im Vaterland
Die Triebwerke glühen, Schub ohne Umkehr, ein Land mit dunklen Kellern wartet

Stunden, Tage und Monate
Schreie pressen sich durch die Haut
Der Antworten beraubt, mit den Fragen allein gelassen, vergessen

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren