Maschinen träumen

Wunderschöne Bilder automatisch erzeugt Dreamlines. Nach der Eingabe eines oder mehrerer Wörter wird die Google Bildersuche abgefragt und anhand der Ergebnisse per Java-Applet ein Bild erstellt. Aus 1500 Partikeln entsteht dabei ein Kunstwerk so flüchtig wie ein Traum.

Ständig verändert sich das Bild dabei, Vertrautes taucht wieder auf. Großformatig ausgedruckt könnten die Werke in einer Galerie so manchen Künstler blass aussehen lassen.

Zwei Momentaufnahmen von falling building:

[Link via Dr. Web]

Kommentar verfassen