Merkel als Toon

Merkel als Toon

Auf der Seite der Bundesregierung (bundeskanzlerin.bundesregierung.de) gibt es Frau Merkel mittlerweile als Toon. Unsere Kanzlerin der Schmerzen hat zumindest auf der Zeichnung eine gewisse Ähnlichkeit mit einer anderen Person der Zeitgeschichte.

Paris soll um diese Jahreszeit sehr schön sein. Für ein stillvolles Abendessen empfiehlt sich ein Besuch im Ritz. Anschliessend lädt der Seine-Tunnel zu einer schwungvollen Autofahrt ein.

[An dieser Stelle bitte die Merkel-Gedenk-Briefmarke einfügen]

One Reply to “Merkel als Toon”

  1. Wohaa!
    Den Text für die Kinder sollte man sich mal antun, ich wurde bei
    „Und natürlich hat sie irrsinnig viel zu tun und sehr vieles zu erledigen, was kein Mensch sonst erledigen muss.“
    schwach.

    Was muss sie sonst tun, was niemand will? Deutschland den Rest geben???

    Der Satz ist ähnlich gut, wie der du-bist-deutschland-Slogan „Runter von der Bremse!“ von diesem Quietsche-Kind. Wer einmal neben einem Vater gesessen hat, der sein Kind durch einen Raser verloren hat erkennt, wie dämlich diese Kampagne ist!

    Ich bleibe Papst,

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren